Drei Streichhölzer hinter die Scheibenwischer

Ich will eigentlich gar nicht anfangen, mich als Physikinteressierter, aber immernoch Laie, über die Physik in Hollywoodfilmen lustig machen, aber es gibt Sachen, die müssen mal gesagt werden.
Da gibt es diesen Film, The Core – der Innere Kern, wow, hat den schon mal jemand gesehen? DAS ist das gravierendste Beispiel für „ich mache einen Film über Physik, aber ich habe KEINE Ahnung davon“. Neben den an vielen Stellen bereits aufgezählten 1420 Physik-Fehlern (Gravitationsfeld schirmt Mikrowellenstrahlung ab … aha!), die der Film hat, ist eine Sache wirklich so gravierend, dass ich das mal kurz erhellen will auch weil mein Kopf sonst platzt. (alle Werte sind grob gerundet!):
Irgendwie mitten in der „Handlung“ kommt es zur Sprache, die letzte der fünf 200-Megatonnen-Bomben reicht wohl nicht aus, um den Kern wieder in Drehung zu versetzen, also wird das verblieben Spaltmaterial des Antriebs neben die Bombe gestellt, um deren Wirkung zu verstärken.
Weiterlesen

Alles (k)eine Glaubensfrage

Der designierte Spitzenkandidat der Republikaner für die anstehenden Präsidentenwahlen in den Vereinigten Staaten rekrutiert sich wahrscheinlich aus entweder Rick Perry, Michelle Bachmann oder Sarah Palin.

Was alle drei auszeichnet, ist eine tiefe Religiosität, ein unerschütterlicher Patriotismus und nicht zuletzt ein unglaublich seichter Verstand.

In jeder modernen Gesellschaft gibt es intelligente Menschen, die die Gesellschaft voranbringen, und es gibt die, die mit schwimmen und dann gibt es noch die, die „wissen“ dass die Welt 5000 Jahre alt ist, die Dinosaurier ausstarben, weil sie nicht mit auf die Arche durften und eine Krankenversicherung Kommunismus ist, und Kommunismus der Teufel.

Die Bevölkerung der Vereinigten Staaten umfasst mehr als 300 Millionen Menschen und das beinhaltet einige der klügste und hellsten Köpfe, die die menschliche Spezies zu bieten hat, wahrscheinlich und das erkenne ich ohne Neid an, mehr als in jedem anderen Land der Welt.

Umso verwunderlicher ist es doch, wer da immer wieder die Führung einer solchen Nation nach außen hin übernimmt: z. Bsp. ein George W. Bush. Und jetzt eben Leute wie Rick Perry oder Michele Bachmann oder Sarah Palin. Was ist da los?

Erklärbar wird das nur, wenn man versucht zu verstehen, wie der durchschnittliche konservative Amerikaner tickt. Der nämlich möchte nicht etwa jemanden auf diesem Posten sehen, der dafür geeignet wäre, sondern jemanden wie sich selbst. Dabei kommt dann so etwas raus!

Wie weit Bildung im „Basement“ der amerikanischen Gesellschaft verbreitet ist, merkt man an der Aussage, dass nur etwa 30% an die Evolution glauben.

HÄ?

Nein, das ist keine Glaubensfrage, ich kann an ein „Gott“ und diesen Unsinn glauben, weil mich das zu einem leichter zu manipulierenden Menschen macht. Aber wie klingt es denn, wenn einer sagt: „Ich glaube nicht an Bäume, die sind nur eine Theorie und eine lückenhafte dazu. Viel wahrscheinlicher ist doch, dass alle Menschen stets an jeder Stelle, an der ein Baum zu stehen scheint, dieselbe Halluzination haben!“

Sicher! Aber es könnten auch Bäume sein!

Diese 200 Millionen Amerikaner sind es, die die Hürde für den IQ von 100 so niedrig hängen! Denn wie heißt es so schön:

“Imagine how stupid the average Person is, and then think about the fact, that half of the population is even stupider than that” …

Und deshalb wird auch bald wieder ein Republikaner die größte Volkswirtschaft der Welt (nach Bruttonationaleinkommen) durch die Zeit stolpern. Weiter so.

Schon wieder: Sack Reis umgekippt!

In der chinesischen Stadt Luzhou in der Provinz Sichuan ist am Donnerstag ein Sack Reis umgefallen. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf Parteikreise berichtete, neigte sich das 20-Kilo-Gebinde zunächst fast unmerklich, um dann plump umzukippen. Gefahr für die Bevölkerung bestand nach offiziellen Angaben zu keiner Zeit. “Wir haben schon lange mit einer solchen Situation gerechnet und waren daher auf alles vorbereitet”, sagte der Vize-Direktor der Lebensmittelbehörde, Sheng Fui. Zeugen berichteten von einem fast geräuschlosen Ereignis.

Quelle: Frankfurter Rundschau, 1. August 2008

Mal sehen ob ich’s bei Yigg auf die Startseite schaffe :-)