Leistungsschutzrecht … und was daraus geworden ist – ein Kommentar

Als die Verlagslobbyisten im vergangenen Jahr immer und immer wieder gebetsmühlenartig die Schaffung eines Leistungsschutzrechts für Presseerzeugnisse forderten, war Experten und Außenstehenden von vornherein klar, dass es sich dabei um einen an Dämlichkeit kaum zu überbietenden Stuss handelt und einzig der plumpe Versuch war, ohne Gegenleistung etwas von den Umsatzmilliarden des Suchmaschinenprimus Google abzubekommen.

Weiterlesen

Alles (k)eine Glaubensfrage

Der designierte Spitzenkandidat der Republikaner für die anstehenden Präsidentenwahlen in den Vereinigten Staaten rekrutiert sich wahrscheinlich aus entweder Rick Perry, Michelle Bachmann oder Sarah Palin.

Was alle drei auszeichnet, ist eine tiefe Religiosität, ein unerschütterlicher Patriotismus und nicht zuletzt ein unglaublich seichter Verstand.

In jeder modernen Gesellschaft gibt es intelligente Menschen, die die Gesellschaft voranbringen, und es gibt die, die mit schwimmen und dann gibt es noch die, die „wissen“ dass die Welt 5000 Jahre alt ist, die Dinosaurier ausstarben, weil sie nicht mit auf die Arche durften und eine Krankenversicherung Kommunismus ist, und Kommunismus der Teufel.

Die Bevölkerung der Vereinigten Staaten umfasst mehr als 300 Millionen Menschen und das beinhaltet einige der klügste und hellsten Köpfe, die die menschliche Spezies zu bieten hat, wahrscheinlich und das erkenne ich ohne Neid an, mehr als in jedem anderen Land der Welt.

Umso verwunderlicher ist es doch, wer da immer wieder die Führung einer solchen Nation nach außen hin übernimmt: z. Bsp. ein George W. Bush. Und jetzt eben Leute wie Rick Perry oder Michele Bachmann oder Sarah Palin. Was ist da los?

Erklärbar wird das nur, wenn man versucht zu verstehen, wie der durchschnittliche konservative Amerikaner tickt. Der nämlich möchte nicht etwa jemanden auf diesem Posten sehen, der dafür geeignet wäre, sondern jemanden wie sich selbst. Dabei kommt dann so etwas raus!

Wie weit Bildung im „Basement“ der amerikanischen Gesellschaft verbreitet ist, merkt man an der Aussage, dass nur etwa 30% an die Evolution glauben.

HÄ?

Nein, das ist keine Glaubensfrage, ich kann an ein „Gott“ und diesen Unsinn glauben, weil mich das zu einem leichter zu manipulierenden Menschen macht. Aber wie klingt es denn, wenn einer sagt: „Ich glaube nicht an Bäume, die sind nur eine Theorie und eine lückenhafte dazu. Viel wahrscheinlicher ist doch, dass alle Menschen stets an jeder Stelle, an der ein Baum zu stehen scheint, dieselbe Halluzination haben!“

Sicher! Aber es könnten auch Bäume sein!

Diese 200 Millionen Amerikaner sind es, die die Hürde für den IQ von 100 so niedrig hängen! Denn wie heißt es so schön:

“Imagine how stupid the average Person is, and then think about the fact, that half of the population is even stupider than that” …

Und deshalb wird auch bald wieder ein Republikaner die größte Volkswirtschaft der Welt (nach Bruttonationaleinkommen) durch die Zeit stolpern. Weiter so.

Warum “wir” den Rettungschirm unbedingt brauchen!

Also mal kurz vorab, Rettungsschirm ist umgangsprachlich, das Ding nennt sich Währungsunionsfinanzstabilitätsgesetz. Wenn Staaten in eine finanzielle Schieflage geraten, weil die Steuereinnahmen die Ausgaben bei weitem nicht mehr decken, dann muss auch ein Staat an neues Geld kommen. Da gibt es grundsätzlich zwei Wege. Den amerikanischen und korrekten. Die Amerikaner drucken einfach 1000 Milliarden Dollar neues Geld. Dem Rest der Welt muss jedoch mit echtem Geld geholfen werden.
Weiterlesen

Diskussionen schaden der Demokratie

Oder: wie die Bequemlichkeit über die Vernunft siegt.

In der aktuellen Diskussion um den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan komm ich im Augenblick echt ins Grübeln, wie weit es noch mit dem Demokratieverständnis in Deutschland bestellt ist.

Bekannt ist, dass Deutschland ein Problem mit echter Demokratie hat. Sobald zum Beispiel eine Partei anfängt, über ein Thema zu diskutieren, ist diese Partei zerstritten, zerrüttet, unglaubwürdig. Bei uns müssen alle immer einer Meinung sein, sonst ist die Stimmung hin.
Weiterlesen

BVerfG kippt die VDS

Ich kann, um ganz ehrlich zu sein, dieses Mischgefühl aus Schadenfreude und Triumph gar nicht Worte fassen, aber ich würde mit dem ausgestreckten Finger auf SSchäuble und Wiefelpütz zeigen und Nelsons “haha” brüllen, um dann in übertriebener Arroganz auszuspucken und weggehen.

OK, ich weiß, es ist ein Sieg auf Zeit, denn die VDS wird wiederkommen, aber das Bundesverfassungsgericht hat die Vorschriften der Paragraphen 113 a und b TKG sowie 100 g Abs. 1 Satz 1 StPO im Hinblick auf die Erfassung von Verkehrsdaten in ihrer jetzigen Fassung insgesamt für nichtig erklärt. Das Gericht präzisiert dies in einer Pressemitteilung noch:
Weiterlesen

tck tck tck Kopenhagen was geht’n

Vielleicht sollte sich Leute, die in Kopenhagen seit Tagen darüber philosophieren, wie sie sich am effektivsten aus der Verantwortung stehlen können, mal Folgendes zu Gemüte führen.

Wir sind mitlerweile völlig geblendet von Pro-Earth-Aktivismus. Earth-Day, Save-the-Planet und all das ist der völlig falsche Ansatz. Darum geht es nicht.
Überlegen wir doch mal:
Vulkanausbrüche
Erdbeben
Tsunamis
Wirbelstürme
Eiszeiten
Plattentektonik und
Polsprünge

Und wir Menschen glauben allen Ernstes, wir wären eine Bedrohung für den Planten? Unserem Planeten geht es toll. Der hat weit Schlimmeres erlebt als uns, und wird auch noch weit Schlimmeres erleben. Und er geht nirgendwo hin … wir gehen!
Weiterlesen

Pandemie und die Heilsbringer

Mir sind die Unterschiede zwischen Medikamenten und Impfstoffen durchaus klar. Auch ist mir klar, dass der Zulassungsprozess bei Impfstoffen zeitnah abgeschlossen werden muss, am besten bevor sich die Krankheit wieder erledigt hat. Denn dann würde das Pharmaunternehmen ja keinen Umsatz mehr mit dem Zeug machen können.
Weiterlesen

Der Finanzminister rollt an

Nur ganz kurz mal anlässlich der Ernennung von Dr. Wolfgang Schäuble zum Finanzminister:
Habt Ihr sie noch alle? Ein Mann, der seit Jahren im Knast sitzen müsste, der das Grundgesetzt als lästiges Hindernis im eigenen Machtaufbau ansieht, der Spiele und Spass für Verbrechen hält aber kein Problem mit Korruption hat, wenn er das Geld bekommt, so einer solls machen?
Leute die das entschieden haben, würden auch einen notorisch gewalttätigen Kleptomanen zum Kaufhausdetektiv ernennen.
Ich bleibe dabei, Schäuble gehört weggesperrt und nicht in ein Ministeramt. Ein verbitterter alter Mann, der korrupt (Geld von der Waffenlobby annehmen, aber Spiele bringen Menschen um? is klar!), machtgeil und zutiefst bösartig ist, sollte nicht die Finanzen eines Staates verwalten.