Westerwelle fordert Aufweitung der sozialen Schere

Die Armen sollten ärmer werden, damit die Reichen mehr für sich haben, fordert Guido Westerwelle. Natürlich nutzt er nicht diese Worte, aber viel fehlt nicht mehr. Auf einer seiner Reden (zum Thema “Unternehmertum und Verantwortung in der sozialen Marktwirtschaft” – Unternehmertag 2008 des Bundesverbandes des Groß- und Außenhandels) hetzt Herr Westerwelle mal wieder gegen den Sozialstaat und jede Art der Kontrolle (braucht ja keiner, hat die Vergangenheit ja gezeigt, aller bestens … Also ich höre die “tollen” Banken noch heulen, wie die kleinen Mädchen, Staat hilf, wird sind irgenwie pleite, Schuld waren bestimmt die bösen Hartz-4-Empfänger, nicht etwa die geilen Manager)
Da fragt Herr Westerwelle, warum ein Sportler, der 40 Runden im Oval fährt (meint er die amerikanische Indycar Serie? Von der F1 sprach er wohl nicht) und 100 Millionen verdient und keiner fragt sich, warum? Aber wenn ein Unternehmer, der persönlich haftet aus dem Mittelstand etwas mehr verdient, dann soll das gedeckelt werden? Weiterlesen

Politiker machen keinen guten Job

Machen unsere Politiker einen guten Job? Oft hört man, eine Frage, die nicht einfach mit Ja oder Nein zu beantworten ist, aber stimmt das? Ich denke, man kann ganz einfach sagen, Nein, Sie machen keinen guten Job.

Warum kann ich das einfach behaupten? Nun ja, gemessen am Potenzial der geistigen Ressourcen unsere Minister, Staatssekretäre, Abgeordneten und Sachbearbeiter, Büroleiter … etc. werden stets Entscheidungen gefällt, die die Dinge verkomplizieren statt zu vereinfachen. Das ist gemessen am eigenen Anspruch die genau falsche Richtung. Wenn ich mir etwas vornehme, aber das Gegenteil erreiche und dabei den Gesetzen der Entropie folge, anstatt mich gegen diese zu stellen, habe ich schlicht versagt. Entropie, das ist ein physikalisches Grundprinzip, entsteht von allein. Weiterlesen

Die Versager und Merkels falsches Gelaber

Verluste von über 10% an einem Tag und dann plötzlich wieder um 14% am nächsten TAg wieder hoch und das alles ohne dass sich an den fundamentaldaten der Unternehmen auch nur irgendetwas geändert hat. Unsere Regierung hat sich zu einer Stütze von knappen 500 Milliarde Euro hinreißen lassen. Die Regierung? Nein, wir, der Steuerzahler, müssen dafür gerade stehen, dass Herr Funke nach getaner Stümperei Arbeit von der Hypo-Real-Estate seine bescheidene Frührente von etwa 600.000,- Euro jährlich auch ohne Stress genießen kann.

Gegen den Welthunger wird nicht einmal 1% dieser Summe bereitgestellt!!! Weiterlesen

ePost – ein zweiter Versuch? Nein Danke!

DE-Mail soll also kommen, entwickelt von einen Konsortium des Grauens, Wenn ich mir Vorstelle, dass die Bahn, besser die Deutsche Bahn AG, eines der Top IT-Unternehmen in Deutschland an einen sicheren Kommunikationssystem mitarbeitet … Naja.
Dann haben wir da die Telekom, sehr vertrauenswürdig! Mehr muss nicht gesagt werden. Wer Kundendaten offen rumliegen lässt und selbst nachdem er aufgefordert wurde, diese abzuholen, nicht reagiert, ist nicht nur unfähig, sondern vorsätzlich kriminell. Aber da die DTAG ja immer selbst mit der Aufklärung ihrer Skandale beauftragt wird, wird auch hier wieder nichts geschehen. Weiterlesen

Die Finanz-Versager

Die Welt der Hochfinanz ist für die meisten Menschen ein Buch mit sieben Siegeln und die Meisten interessiert es auch nicht die Bohne ob eine Investmenttochter der Hypo Real Estate Ihr Geld mit undurchsichtigen Derivatgeschäften verdient. Was weiß denn ich von “Collateralized Loan Obligations”. Nichts! Zumindest bis heute.
Weiterlesen